Welttag des Buches und des Urheberrechts

Guten Morgen liebe Leserättinnen und -ratten,

heute ist Wettag des Buches und was lesen wir dazu bei Wikipedia?

Der Welttag des Buches (World Book and Copyright Day) am 23. April ist seit 1995 ein von der UNESCO weltweit eingerichteter Feiertag für das Lesen, für Bücher, für die Kultur des geschriebenen Wortes und auch für die Rechte ihrer Autoren.

Das Datum des 23. April geht zurück auf den Georgstag. Es bezieht sich auf die katalanische Tradition, zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg Rosen und Bücher zu verschenken. Außerdem fallen das (vermutete) Geburts- sowie das Todesdatum von William Shakespeare, die Todestage von Miguel de Cervantes und des katalanischen Autors Josep Pla sowie der Geburtstag des isländischen Literaturnobelpreisträgers Halldór Laxness auf dieses Datum; wobei aber zu beachten ist, dass Shakespeare und Cervantes zwar am gleichen Datum (23. April 1616), jedoch nicht am selben Tag starben. Zu dieser Zeit wurde in England nämlich noch mit dem Julianischen Kalender gerechnet, während in Spanien schon der Gregorianische Kalender galt. Somit lebte Shakespeare 10 Tage länger als Cervantes.

Wir wären nicht der AK Medien der BDK-Jugend, wenn wir nicht auch hier klugscheißen könnten. Bücherschreiben ist höchstwahrscheinlich sauschwer, Ebook ebenso praktisch. ABER bitte Augen auf im Internet und lieber zweimal drüber nachdenken, was wir wie und wo teilen und benutzen.

Wir haben eine kleine Präsentation zur Nutzung von Musik, Videos, Texten & Co im Internet zusammengestellt, die Euch zeigen soll, was geht und was verboten ist.

Diskussion begonnen von BDK_Jugend , am Vor 1825 Tagen
Du musst ein Mitglied dieser Gruppe sein, bevor Du an dieser Diskussion teilnehmen kannst

Aktuelle Events

bdklogologobdkjugendlogoneg
 
.................................................

webutation

Bei uns sind Sie und Ihre Daten sicher!